Mar
15

2013

Mit leichtem Druck aufs Gaspedal


Zwischen den supersteilen Hügeln der Banks Peninsula hatte ich sie manchmal ein bisschen gehasst, die Auto-Touristen, die mit einem leichten Druck aufs Gaspedal den Berg hinauf brausen, für den mit dem beladenen Tourenvelo auch kleinste Gang nicht klein genug ist. Nun sitzen wir selbst in so einem Auto drin und brausen mit leichtem Druck auf Gaspedal durch die Nordinsel, da nur noch ein paar Tage übrig bleiben bis zu unserem Rückflug und da es hier etwas gar viel Verkehr hat und vielleicht auch da wir gerade etwas genug haben von der Pedalerei.

Das geht ganz schön ab. Landschaften und Highlights ziehen in einem Affenzahn an uns vorbei: Der Sonnenunter- und Aufgang von der Purakei Hütte vor de Kulisse des konischen Mt Taranaki, die Erkraxelung des “Mount Doom” Vulkan von Lord of the Rings im zwei-Schritte-hinauf-einer-zurück-Rythmus obwohl wir gar keine Ringe einzuwerfen haben, der Stop in der Republik von Whangamomona, in der tatsächlich schon mal ein Puddel zum Präsidenten gewählt wurde, die nach faulen Eiern riechenden Blubberlöcher des vulkanischen Rotoruas, die gewundenen Küstensträsschen und kitschigen Strände Coromandels und nicht zu letzt das Radio LFM 88.2 in dem wohl jeder persönlich willkommengeheissen wird, der auf dem kleinen lokalen Camping eincheckt…

Liebe Grüsse aus einem Land, in dem der Auto-Schalthebel mit der linken Hand bedient wird und der längste Ortsnamen Taumatawhakatangihangakoauauota- mateapokaiwhenuakitanatahu heisst,

Petra und Reto

Comments

2 Responses to “Mit leichtem Druck aufs Gaspedal”
  1. Bounty says:

    Hallo ihr Lieben und herzlich Willkommen zurück:-)

    Ich möchte euch ganz herzlich danken für all eure Berichte, die immer so spannend geschrieben sind und mich auch immer wieder zum Schmunzeln gebracht haben, wie aber auch für all die wunderschönen Fotos! Es war einmal mehr sehr schön, mit euren Berichten und Fotos in eine andere Welt einzutauchen. Also Danke!
    Ausserdem erinnern mich eure Erzählungen immer wieder auch an meine Reise und denke dann immer wieder: so jetzt muss ich auch wieder los… Ideen existieren zu Hauf…

    Gutes Einleben und Verdauen der wundervollen und spannenden Reise wünsche ich euch!

    Bis bald!

    Liebe Grüsse
    Bounty 🙂

  2. Mi says:

    Holà Ihr

    Au wenn ich en schlächte oder eigentlich en garnöd Schriber bi, sind mini Gedanke während eurer Reis vil bi eu gsi.

    Eui geniale Fotos (Fotoschuel vorher oder nochher? ;o) mit de tolle Bricht chönne aluege und z lässe isch immer Gnuss gsi und isches immerno und immermol wider und wird’s immer si.

    —-GRATULIERE—-

    Herzlich Willkomme zrugg.

    Freu mi uf es Gseh

    Mi

Leave A Comment